Bares sichern: Prämiengutschein bis zu 500,00 Euro

Seit Dezember 2008 zahlt sich die Weiterbildung im wahrsten Sinne des Wortes aus. Denn wenn Sie einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar besuchen wollen, um sich weiterzubilden und im Beruf weiterzukommen, erhalten Sie einen Prämiengutschein. Der Prämiengutschein kann für Sie bis bis zu 500,- Euro Wert sein. Der Staat unterstützt in einer zweiten Förderphase weiterhin das Konzept „lebenslanges Lernen“ mit Barem. Die Bildungsprämie soll Ihnen helfen durch Weiterbildung fit zu bleiben und den immer neuen Herausforderungen im modernen Berufsleben anzunehmen und erfolgreich zu meistern.

„Weiterbildung wird immer wichtiger, gerade in Zeiten, in denen Fachkräfte knapp werden“, betonte Bundesbildungsministerin Annette Schavan. „Mit der Bildungsprämie laden wir dazu ein, auch im Erwachsenenalter weiter zu lernen“, so die Ministerin weiter. “Unser Ziel ist es, auch all diejenigen zu mobilisieren, die aus finanziellen Gründen bisher von beruflicher Weiterbildung ausgeschlossen waren.“ Langfristig soll so ein Bewusstsein für die Bedeutung von Weiterbildung geschaffen und Eigeninitiative gefördert. Die Bildungsprämie soll auch zum notwendigen Mentalitätswechsel beim Umgang mit dem Lernen im Lebenslauf beitragen: „Weiterbildung muss als lohnende Investition in die eigene Zukunft und als selbstverständlicher Bestandteil der Bildungs- und Erwerbsbiographie begriffen werden“, betonte Schavan. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Das Programm wurde Ende 2011 um zwei Jahre verlängert.

Die Bildungsprämie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 20.000 Euro (40.000 bei Verheirateten) mit dem Prämiengutschein - oder dem Bildungssparen. Den Prämiengutschein kann man einmal alle zwei Jahre einlösen.

Aktuelle Informationen bekommen Sie über die kostenfreie Hotline: 0800 2623000 oder auf der eigens für die Bildungsprämie eingerichteten Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

zu unserem Meldungsarchiv