VERSCHOBEN: Herbeiführen einer gemeinsamen Positionierung bei unterschiedlichen / heterogenen Interessenlagen und die strategische Vorgehensweise in kommunalen Ausschüssen - Modul 5 der Qualifizierungsreihe für Gremienvertreter*innen

  • Stuttgart - Paritätisches Mehrgenerationenzentrum
  • Buchungsnummer: LII.01.008
  • Anmeldeschluss: 08.04.2020

MELDEN SIE SICH WEITERHIN AN und SICHERN SIE SICH EINEN PLATZ!

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das Seminar voraussichtlich verschieben. Gerne können Sie sich aber noch dazu anmelden. Sobald wir einen neuen Termin fixiert haben, melden wir uns wieder bei Ihnen. Bis dahin fallen keine Kosten an.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Erläuterung der Gremien, in denen eine Absprache / Koordination sinnvoll und notwendig ist.
  • Möglichkeiten der Einflussnahme auf Entscheidungsprozesse in Gremien in Vertretung des Landesverbandes und der LIGA der freien Wohlfahrtspflege auf kommunaler Ebene.
  • Wie kann ein gemeinsames Vorgehen koordiniert werden? Voraussetzungen, Gefahren und Risiken Herausforderungen, Hürden und Stolpersteine zu meistern.
  • Notwendigkeit gemeinsamer Treffen zur Vorbereitung Gestaltung zur gemeinsamen Vorbereitung.
  • Notwendigkeit der Absprache, Koordination und Kommunikation - wer übernimmt die verantwortliche Organisation?
  • Austausch der Gremienmitglieder mit den anderen Beteiligten - Rückkopplung der Ergebnisse.
  • Wie kann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in die Strategie erfolgreich eingebaut werden?

Dieses Seminar kann einzeln gebucht werden und ist zugleich Modul 5 der Gesamtreihe "Qualifizierungsreihe für Gremienvertreter*innen des Paritätischen Landesverbandes Baden-Württemberg - Gesamtreihe".

Dieses Seminar ist nur für Mitglieder des Paritätischen Baden-Württemberg.

In Kooperation mit: 

Dozent/-in

Rainer Buck

Diplom-Volkswirt und Politologe M.A.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: info@akademiesued.org