VERSCHOBEN: Verhandlungen erfolgreich führen und sich schnell auf unbekannte Verhandlungspartner*innen einstellen

  • Stuttgart - Paritätisches Mehrgenerationenzentrum
  • 200,00€ für Mitglieder, sonst 220,00€
    inkl. Verpflegungspauschale
  • Buchungsnummer: LIV.04.001
  • Anmeldeschluss: 14.04.2020

MELDEN SIE SICH WEITERHIN AN und SICHERN SIE SICH EINEN PLATZ!

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das Seminar voraussichtlich verschieben. Gerne können Sie sich aber noch dazu anmelden. Sobald wir einen neuen Termin fixiert haben, melden wir uns wieder bei Ihnen. Bis dahin fallen keine Kosten an.

Jeden Tag haben Sie Überzeugungsarbeit zu leisten. Am Telefon, in persönlichen Gesprächen, in Besprechungen oder in der Beratung. Immer geht es darum, anderen Menschen die eigenen Vorstellungen, Forderungen oder Ideen nahe zu bringen. Nicht selten stößt man dabei auf Widerstände oder fehlendes Sachverständnis von Gesprächspartner*innen. Gerade bei Personen, die Sie nicht gut kennen, fällt es durchaus schwer, einen konstruktiven Zugang zu finden und "in der gleichen Sprache" zu sprechen.
Kenntnisse über die Zusammenhänge zwischen dem eigenen Auftreten, der Rhetorik und der persönlichen Überzeugungskraft unterstützen Sie bei der Durchsetzung wichtiger Interessen.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wesentlichen Erfolgsfaktoren einer zielorientierten und überzeugenden Kommunikation, die mit klaren Botschaften und Wertschätzung arbeitet. Sie
als Teilnehmer*in erfahren dabei, wo Ihre persönlichen Kommunikationsstärken liegen, und in welchen Bereichen Sie Ihre Gesprächskompetenz wie erweitern können.

Schwerpunkte:

  • Strukturierte Gesprächsvorbereitung
  • Einwände frühzeitig erkennen und behandeln
  • Zielorientierte Gesprächsführung und rhetorische Wirkungsmittel
  • Umgang mit verschiedenen Diskussionstypen und emotionalen Verhaltensweisen
  • Nachhaltiger Gesprächsabschluss und Dokumentation

Zielgruppe:
Mitarbeitende und Führungskräfte sozialer Einrichtungen und Organisationen

Für Interessenten*innen aus Baden-Württemberg oder mit Arbeitsplatz in Baden-Württemberg:

Beschäftigte, Unternehmer*innen, Freiberufler*innen, Existenzgründer*innen und Wiedereinsteiger*innen, die in Baden-Württemberg wohnen oder arbeiten können die Fachkursförderung in Anspruch nehmen. Wer die Fördervoraussetzungen erfüllt, wird mit einer um 30% reduzierten Teilnahmegebühr für einen Fortbildungskurs unterstützt. Über 50-Jährige zahlen sogar nur die Hälfte und Interessent*innen ohne Berufsabschluss erhalten eine Ermäßigung von 70%. Bitte beachten Sie, dass sich die Förderung von 30%, 50% bzw. 70% in allen Fällen auf die ermäßigte Kursgebühr für Mitgliedsorganisationen bezieht.

Um die Fachkursförderung zu beantragen füllen Sie bitte die Zielgruppenabfrage und den Teilnahmefragebogen aus und schicken Sie diese Fragebögen sowohl per Email an paritaet@akademiesued.org als auch per Post an: Paritätische Akademie Süd, Hauptstr. 28, 70563 Stuttgart. Maßgeblich für die Förderung sind die original unterschriebenen Fragebögen.

Die Fragebögen müssen zusammen mit Ihrer Anmeldung bei uns eingehen, nur so können wir Ihre Rechnung um den Förderbetrag reduzieren.

Mit Antragstellung akzeptieren Sie die Informationen zur Datenerhebung. Im Falle einer Stornierung bezieht sich die Stornogebühr auf Ihre Seminargebühr ohne Fachkursförderung.

Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Dozent/-in

Dozent-/in:  Antje Schuck-Schmidt

Antje Schuck-Schmidt

Dipl.-Psychologin, Projektmanagement-Fachfrau (RKW/GPM) geprüfte, selbständige Kommunikationstrainerin seit 1997 Schwerpunkte und Kernkompetenzen in Kommunikations- und Verhaltenspsychologie, Konfliktmanagement, Moderation, Coaching

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: info@akademiesued.org