Neuer berufsbegleitender Online-Studiengang erleichtert Einstieg in soziale Berufe - eine Kooperation der SRH - The Mobile University und des Paritätischen Baden-Württembergs

Ein neuer berufsbegleitender Fernstudiengang „Soziale Arbeit“ der SRH Fernhochschule – The Mobile University in Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg und der Akademie Süd erleichtert berufstätigen Quereinsteigern den Einstieg in soziale Berufe sowie Fachkräften eine bessere Qualifikation durch akademische Weiterbildung. Für soziale Einrichtungen ist es eine Chance zur Fachkräftegewinnung bzw. -bindung. 

„Viele soziale Einrichtungen stehen vor dem Problem des akuten Fachkräftemangels oder eine Fachkraft zu verlieren, weil sie nicht die erforderliche Qualifikation hat. Deshalb haben wir zusammen mit der SRH Fernhochschule ein Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebot geschaffen, das theoretische und praktische Elemente verbindet und gleichzeitig für Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen ein hohes Maß an Flexibilität bietet. Jeder Studierende wird dort abgeholt, wo er gerade steht. Das kann der Wunsch nach einer beruflichen Neuorientierung, einer akademischen Nachqualifizierung oder der Weiterbildung zur Fachkraft sein. Für Arbeitgeber ist es ein wichtiges Instrument Mitarbeiter/innen zu binden oder auch neue zu gewinnen“, erklärt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg.“ Auf längere Sicht plant der Verband die Vergabe von Stipendien an Studierende unter besonderer Berücksichtigung von Mitarbeitenden aus Paritätischen Mitgliedsorganisationen.

"Durch die Kooperation des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg mit der SRH Fernhochschule ermöglichen wir als Bildungsanbieter Interessierten mit und ohne akademische Abschlüsse, ihre Kenntnisse in der Sozialen Arbeit zu vertiefen und ihre Kompetenzen zu erweitern“, betont Beatrice Schüll, Geschäftsführerin der Paritätischen Akademie Süd. „Sie können nicht nur berufsbegleitend studieren, sondern haben dabei auch eine große Flexibilität, weil online gelehrt und gelernt wird. Das Studieren lässt sich auf diese Weise mit Beruf und Familie vereinen, unabhängig vom Lebensmittelpunkt.
Auch für Arbeitgeber im sozialen Bereich sehen wir hier eine gute Möglichkeit ihre Fach- und Führungskräfte nicht nur berufsbegleitend zu qualifizieren, sondern auch einen akademischen Abschluss zu erlangen. Auch die Einrichtungen profitieren von diesem Angebot und im Idealfall entsteht eine Win-Win-Situation," so Schüll weiter.

Professor Ottmar Schneck, Rektor der SRH Fernhochschule – The Mobile University, betont die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die den Studiengang auszeichnet: „Den Studierenden bieten wir einen flexiblen Mix aus schriftlichen Studienmaterialien, multimedialen Lerninhalten, begleitenden Online-Angeboten und freiwilligen Präsenzphasen – so gelangen sie erfolgreich zum Hochschulabschluss und damit zu ihrem Wunschberuf.“ Da sich die Mobile University durch Innovation, Qualität und erstklassigen Service in der akademischen Lehre auszeichnet, freut sich Schneck, im Paritätischen Wohlfahrtsverband einen Partner gefunden zu haben, der für engagierte und innovative Praxis der Sozialen Arbeit steht. 

Alle Angebote finden Sie hier auf unserer Website.

Kontakt & Beratung:

Kai Kneule, 0711 25298-923, kneule@akademiesued.org

Foto: Prof. Ottmar Schneck, Rektor der SRH Fernhochschule – The Mobile University und Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg 

© DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg

zu unserem Meldungsarchiv