Effektives und flexibles Lernen: Blended-Learning-Formate für Weiterbildungen

Die Digitalisierung macht eine Weiterbildung durch den ständigen Wandel im Arbeitsmarkt nicht nur nötig, sondern auch in erweiterten Formen möglich. Für die Mitarbeitenden einer Organisation oder Einrichtung bedeuten die permanenten Veränderungen zum einen die Bereitschaft, offen zu sein und immer wieder Neues zu lernen, zum anderen bieten sich neben klassischen Präsenzseminaren auch flexiblere Lernkonzepte wie onlinegestützte Angebote und Blended-Learning Formate zur Weiterbildung an.

Das englische Wort „to blend“ impliziert die Art des didaktischen Konzepts, auch integriertes Lernen genannt. Dabei werden die jeweiligen Vorteile von E-Learning und Präsenzseminaren gemischt und durch die richtige Definierung von Lernzielen, Erarbeiten von Themen in den Unterrichtssequenzen und deren Strukturierung entsteht ein Mehrwert.

Vorteile von Blended-Learning-Formaten

Die Verbindung von Präsenzseminaren, Online-Schulungen und Selbstlernphasen, die über eine Lernplattform oder Webinare unterstützt werden, bringen eine angenehme Abwechslung in die Weiterbildungsphase. Dieses Lernformat ist auf die jeweiligen Bedürfnisse der Teilnehmenden in Schwierigkeitsgrad und Lerntempo angepasst. Es bietet außerdem Flexibilität durch die moderne Form des E-Learnings, also des elektronisch unterstützten Lernens, das zeitlich und örtlich flexibel gemacht werden kann. Das Lernen, Informieren und Kommunizieren ist somit zeitweise von Zeit und Ort völlig losgelöst.

Gleichzeitig ermöglicht es durch die Präsenzphasen den Austausch und die Interaktion mit dem/r Dozenten/-in und den anderen Teilnehmenden, sodass der wichtige soziale Aspekt des Face-to-face nicht zu kurz kommt. Schließlich sind Präsenzseminare teurer als Onlineangebote. Blended-Learning-Formate stellen eine kostengünstigere Variante für den hohen Weiterbildungsbedarf dar.

PAS Angebote zum Blended-Learning

Rollenwechsel ... und morgen Führungskraft - Kompaktes Vorbereitungsseminar im Blended Learning Format – eine Kombination aus Präsenz- und Online Seminar

Dieses Angebot möchte Ihr Bewußtsein für den Rollenwechsel auf die neue Position schärfen und die Entwicklung Ihrer Führungsfähigkeiten unterstützen. In einem Seminar- und Coaching-Mix werden Sie zusammen mit anderen Leitungs- und Führungskräften in diesem Prozess professionell begleitet.

Im Online-Seminar erleben Sie eine Mischung aus theoretischem Input, eigenem Erarbeiten durch vielfältige Methoden sowie einem moderierten Erfahrungsaustausch. Ihre Fragen und Anliegen, auch aus dem Online-Seminar, werden gezielt aufgenommen und in den Präsenz-Einheiten bearbeitet.

14.12.2018, 10.02. und 12.04.2019, Präsenz-Tage in Heidelberg und
10.01. und 14.03.2019 dreistündige Webinare
Dozentin: Petra Agnesens-Heintz
Beitrag: € 670,-/710,-
 

Zertifikatskurs für angehende und neue Geschäftsführer*innen

In dieser geschlossenen Kursreihe zeigen wir Ihnen den Weg auf für eine professionelle und ganzheitliche Leitung und Steuerung in der Geschäftsführung. Austausch und Vernetzung und eine moderierte Ausstauschrunde mit Gastredner*in bieten wir, bei Interesse, zusätzlich an.

Modul 1 (07./08.02.): Führungskompetenzen, Dozentin: Susanne Stegmann

Modul 2 (15./16.04.):   Gemeinnützigkeit- und Haftungsrecht, Dozenten: Dr. Felix Wannenwetsch und Dr. Peter Staab

Modul 3 (23/24.05):     Betriebswirtschaft in sozialen Einrichtungen, Dozent: Prof. Dr. phil. Jürgen Holdenrieder

Online Modul (26.06.)   Thema wird im Modul 1 entscheiden, Dozentin: Susanne Stegmann

Modul 4 (09./10.07.):   Individuelles und kollektives Arbeitsrecht, Dozentin: Sandra Meinke

Anmeldeschluss: 10.01.2019
Ort: Stuttgart
Beitrag: € 2285,-/2605,-
 

Zertifikatskurs zum*r betrieblichen Gesundheitsmanager*in

Der Kurs ist ein Blended-Learning-Kurs und kombiniert Präsenz- und Selbstlernphasen. Die Selbstlernphasen werden durch eine Online-Lernplattform unterstützt und fachlich begleitet. Die Selbstlernphasen dienen vorwiegend der Festigung des Wissens sowie der Erstellung eines BGM-Konzeptes für die jeweilige Einrichtung/das jeweilige Unternehmen.

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement gelingt, wenn Gesundheit am Arbeitsplatz als gemeinsame Aufgabe von Mitarbeitenden und Führungskräften verstanden wird. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit Analysemethoden und entwickeln modellhaft Strategien und Prozesse für die Umsetzung des BGM.

Anmeldeschluss: 15.01.2019
Termine: 12. – 13.02., 09. – 10.04.2018, 25. – 26.06.2019
Stuttgart
Dozentin: Brigitte Schramm
Beitrag: € 1315,-/1505,-
 

Zertifikatskurs – Einrichtungsleitungen in der Jugendhilfe
In einer geschlossenen Gruppe werden über vier Module folgende Schwerpunktthemen praxisorientiert thematisiert und vermittelt:

Modul 1 (01./02.04.2019):       Führungskompetenzen, Dozentin: Susanne Stegmann

Modul 2 (13./14.05.2019):       Sozial- und Verwaltungsrecht, Dozent: Jörn Bachem

Modul 3 (15./16.07.2019):       Betriebswirtschaft, Dozent: Andreas Beck

Modul 4 (24./25.09.2019):       Arbeitsrecht für Leitungskräfte Dozentin: Simone Burkard

Ein Online-Module (am 27.06. zum Thema Konflikte), Austausch und Vernetzung und eine moderierte Ausstauschrunde mit Gastredner/-in bieten wir zusätzlich an.

Anmeldeschluss: 04.03.2019
Ort: Heidelberg
Beitrag: € 2060,-/2460,-

Kontakt & Beratung
Melissa Möhrle: 0711 25298-921, moehrle@akademiesued.org

Der Artikel erschien ursprünglich in PariInform Nr. 3, 2018, dem Verbandsmagazin des Paritätischen Baden-Württemberg

zu unserem Meldungsarchiv