01. März 2019: Anmeldeschluss für die re-akkreditierten Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit - zertifizierte Weiterbildung (dgssa)

Im April 2019 startet die Paritätische Akademie Süd (PAS) zum sechsten Mal die „Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit“. Die Re-Akkreditierung durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Arbeit (dgssa) bescheinigt die Qualität dieser berufsbegleitenden Akademischen Weiterbildung für Fachkräften aus den Bereichen Erziehung, Pädagogik, Bildung und Soziale Arbeit. „Die dgssa sieht die Grundlagen für eine Fortsetzung der Zertifizierung nach ihren Richtlinien gegeben und unterstützt die PAS in ihrer praxisnahen Ausbildung“, so Prof. Dr. Wilfried Hosemann von der dgssa.

Die Besonderheiten dieser zertifizierten Weiterbildung:
Die Präsenzphasen der mit einem Jahr äußerst kompakten Weiterbildung finden überwiegend am Freitag und Samstag, erstmalig in Heidelberg und Frankfurt a. M. statt. Die systemische Ausbildung der PAS nimmt die Lebens- und Beratungswirklichkeit der Teilnehmenden mit ihren täglichen Herausforderungen in der Sozialen Arbeit auf, und reduziert diese nicht auf innerpsychische Vorgänge, wie es bei therapeutischen Ausbildungen üblich ist.

Wie auf den sozialen Stress der Klienten mit Schulen, Nachbarn, Familienmitgliedern, Arbeitgebern, Behörden usw. erfolgreich eingegangen werden kann, wird immer mitgedacht. Die sozialen Verbindungen des Lebens können vom systemischen Beratungsansatz abgebildet, aufgenommen und in einen Lösungsweg übersetzt werden, der nicht nur auf die Klient*innen schaut. Die Leistungen der systemischen Berater*innen wirken sich direkt, positiv auf die Organisationen im sozialen Umfeld der Klient*innen aus: z. B. Schulen, Kitas, Arbeitgeber, Ärzte. Sogar die kommunal-politische Ebene profitiert, wenn Behörden nicht als Gegner wahrgenommen werden.    

Die Teilnehmer*innen dieser Fortbildung werden mit der "Übersetzungsleistung in die Praxis der Sozialen Arbeit" nicht allein gelassen. Diese Ausrichtung an der Praxis der Sozialen Arbeit bringt eine zusätzliche Dimension in die Fortbildung und steigert deren Wirksamkeit. Die systemische Beratungskompetenz wird über die Dimensionen Prozessgestaltung, Krisenmanagement und Beeinflussung größerer sozialer Systeme systematisch, reflexiv und praxisnah gesteigert.

Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit – Zertifizierte Weiterbildung (dgssa)
Für Fachkräfte aus dem Bereich der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik und angrenzender Bereiche (mit Hochschulabschluss oder einschlägiger Berufsausbildung). Darüber hinaus ist ein Nachweis der Anwendungsmöglichkeit von Systemischer Beratung / Systemischem Arbeiten in der Berufspraxis erforderlich.

Start: 05.04.2019
Anmeldeschluss: 01.03.2019
Ort: Heidelberg, Forum am Park und Frankfurt a. M., Hoffmanns Höfe
Wissenschaftliche Leiterin Systemische Beratung: Petra Baumgärtner
Kosten: € 3.490,-

Kontakt & Beratung:
Jule Feldhaus, 0711 25298-924 o. 0172 5981118, feldhaus@akademiesued.org
 

Foto (von links nach rechts): Jule Feldhaus, Kai Kneule, Prof. Wilfried Hosemann (dgssa) und Petra Baumgärtner (Wissenschaftliche Leiterin Systemische Beratung).

 

zu unserem Meldungsarchiv