Datenschutz in sozialen Einrichtungen gem. EU-DSGVO und BDSG-neu - Einführungsseminar

  • Frankfurt am Main, Hoffmanns Höfe
  • 215,00€ für Mitglieder, sonst 245,00€
    inkl. Verpflegungspauschale
  • Buchungsnummer: HII.06.024
  • Anmeldeschluss: 29.01.2018

Ab 24.05.2018 entfällt das BDSG, stattdessen sind die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und das BDSG-neu anwendbar. Die EU-DSGVO gilt vorrangig vor allen anderen Gesetzen, in denen datenschutzrelevante Regelungen enthalten sind. Zusätzlich sind allerdings noch – z. T. neue – datenschutzrelevante Regelungen in deutschen bereichsspezifischen Vorschriften (z. B. SGB, BTHG) zu beachten.

Grundlegende Anforderungen der neuen Datenschutzgesetzgebung sind u. a. die Rechenschaftspflicht sowie die Pflichten, die Risiken von Verarbeitungen zu bewerten  und für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten eine Datenschutzfolgenabschätzung durchzuführen. Zudem ist zu beachten, dass die Regelungen zur Meldepflicht von Datenpannen und die Bußgeldvorschriften verschärft wurden.

Sie erhalten in diesem Seminar einen Überblick über die wichtigsten neuen Regelungen, die speziell soziale Einrichtungen zu erfüllen haben und erkennen, welche Maßnahmen (noch) in Ihrer Einrichtung umzusetzen sind.

  • Grundlegende Anforderungen nach der EU-DSGVO und dem BDSG-neu
  • weitere datenschutzrelevante Regelungen (z.B. SGB)
  • haftungsrelevante Gefahren an Heimarbeitsplätzen
  • Gesetzl. Anforderungen an die Beauftragung eines EDV-Dienstleisters
  • Meldepflicht von Datenpannen
  • Der Datenschutzbeauftragte
  • Verbindung von Datenschutz und QM

Dozent/-in

Dozent-/in:  Ilse Römer

Ilse Römer

Dipl. Mathematikerin, Datenschutz-Auditorin (TÜV), Qualitätsmanagementbeauftragte (TÜV)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: info@akademiesued.org