Resilienz - Training für Führende

  • Stuttgart - Paritätisches Mehrgenerationenzentrum
  • 365,00€ für Mitglieder, sonst 420,00€
    inkl. Verpflegungspauschale
  • Buchungsnummer: HII.04.014
  • -
  • Anmeldeschluss: 20.03.2018

Leben bedeutet Veränderung und gerade unsere Arbeitswelt ist immer mehr geprägt von Unbeständigkeit, Unsicherheit und Komplexität. Rahmenbedingungen, z.B. in Form von gesetzlichen Änderungen werden uns von außen zur Umsetzung vorgegeben.
Unter diesen Bedingungen müssen Führungskräfte kreative Vordenker sein. Sie sollen das Unternehmen mit Weitblick und sensiblen Antennen durch alle Stürme auf gutem Kurs steuern. Kompetent und mit innerer Stärke und Ruhe sollen sie sich und natürlich auch ihre Mitarbeitenden durch den von vielschichtigen Veränderungen geprägten Arbeitsalltag führen.

Über welche Eigenschaften sollen Führende verfügen, um diese Aufgaben meistern zu können? Eine starke innere Haltung, Gelassenheit, Präsenz und eine Klarheit in der Selbst- und Mitarbeiterführung sind gefragt und lassen sich mit dem Begriff „Resilienz“ umschreiben.
Diese Eigenschaften bilden das Gegengewicht zu immer mehr Unbeständigkeit, Unsicherheit und Komplexität in unserem Leben. Resiliente Menschen können auf die Anforderungen wechselnder anspruchsvoller Situationen flexibel reagieren, nichts haut sie wirklich um. Ganz im Gegenteil – Schwierigkeiten, die sich ihnen in den Weg stellen, bieten die Chance, bisher nicht wahrgenommene Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken und auszubauen
Was braucht es, um im Arbeitsalltag trotz hoher Anforderungen und komplexer Arbeitsbedingungen kraftvoll und gelassen zu bleiben?

Nutzen:

Zusammen mit der Seminarleiterin begeben sich die  Teilnehmer/-innen auf Entdeckungsreise, wie sie dem zunehmenden Tempo und der Informationsflut einen Gegenpart an Überblick, Kreativität und innerer Stärke setzen können.
Sie lernen, wie sie eigene Ressourcen besser nutzen und aus einer reflektierten und starken inneren Haltung heraus agieren können. Eine achtsame, bewusste Beziehung zu sich selbst und anderen dient der gezielten Burnout-Prävention. Überlastungen und Erschöpfungssymptome, auch von Mitarbeitern/-innen, werden in ihrer Entstehung erkannt, aktiv bearbeitet und aufgelöst.
Sie werden befähigt , vielschichtige Themen im Zusammenhang zu verstehen. Probleme werden an ihrer Wurzel identifiziert und mögliche Veränderungsspielräume auf Sach- und Beziehungsebene klar definiert.
Durch das Einbeziehen und die Reflexion von persönlichen Fallbeispielen der Teilnehmenden wird im Seminar der unmittelbare Praxisbezug hergestellt. Im kollegialen Austausch können die
Seminarteilnehmer/-innen in der geschlossenen Gruppe vertrauensvoll ihre Erfahrungen diskutieren.

Zielgruppe:

Führungsverantwortliche, Einrichtungsleiter/-innen, Bereichsleiter/-innen, die ihre eigene Widerstandskraft erkennen und ausbauen möchten und sich sensibilisieren möchten für Signale der Überlastung bei Mitarbeitenden.

Inhalte im Einzelnen:

  • Resilienz – ein Bündel von Kompetenzen
  • Resiliente Menschen und deren Eigenschaften
  • Aufgabenfelder und Rollenverständnis als Führungskraft
  • Grundbedürfnisse und Resilienz
  • Energieressourcen erkennen und pflegen, inneres Gleichgewicht herstellen
  • Stärkung der Widerstandskraft durch Erkennen der persönlichen Grundhaltung
  • Selbstführung und realistische Akzeptanz, Umgang mit dem inneren Antreiber
  • „Das habe ich schon immer so gemacht!“ – Gewohnheiten durchbrechen
  • Grenzen wahren, Umgang mit realistischen Zielen
  • Resilienz als Persönlichkeitsentwicklung
  • Die verschiedenen Ebenen der Resilienz und deren Entwicklung
  • Zusammenhang von persönlicher und organisationaler Resilienz
  • Gelebte Werte und Kultur in Einrichtungen bestimmen unser Handeln
  • Begleitete Führung und realistische Ziele für Mitarbeitende
  • Mitarbeiter richtig stärken – Handlungshilfen
  • Situation im Team – Ressourcen, Stärken nach innen und außen, Energiefresser
  • Resilienz ein Wettbewerbsvorteil?
  • Entwicklungsmöglichkeiten einer resilienten Organisation
  • Resilienz als Basis für nachhaltige Entwicklung

Dozent/-in

Dozent-/in:  Kathrin Falkenberg

Kathrin Falkenberg

Wirtschaftsmediatorin, Organisationsentwicklerin, Mitglied bei Deutsche Gesellschaft für Mediation in der Wirtschaft, DGMW, Mitglied bei Kommunikation – Konfliktmangement – Mediation, kkm.eV

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: info@akademiesued.org