Betriebsverfassungsrecht - Ein Grundlagenseminar für Arbeitgeber

zur Anmeldung

Betriebsräte sind nach dem Betriebsverfassungsgesetz mit weitgehenden Rechten ausgestattet, die der Arbeitgeber beachten muss. Im Konfliktfall kann der Betriebsrat – ebenso wie der Arbeitgeber – ein gerichtliches Klageverfahren oder ein Verfahren vor der Einigungsstelle einleiten, um die Rechte klären zu lassen. Die hierdurch entstehenden Kosten hat der Arbeitgeber zu tragen. Um eine angemessene Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat zu erreichen, Kosten durch unnötige Klageverfahren zu vermeiden und kompetent die eigene Rechtsauffassung gegenüber dem Betriebsrat zu vertreten, benötigt der Arbeitgeber fundierte Kenntnisse des Betriebsverfassungsrechts. Das Seminar gibt deshalb einen Überblick über die verschiedenen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und ihre Grenzen. Es geht auf die aus der Sicht des Arbeitgebers praxisrelevanten Rechte, insbesondere auf die kostenauslösenden Ansprüche des Betriebsrats, genauer ein. Unter anderem werden behandelt: Anspruch des Betriebsrats auf Arbeitsbefreiung, Kostenübernahme, Schulungsteilnahme; Mitbestimmung bei der Lohngestaltung, bei Einstellungen, Versetzungen und Kündigungen; Rechte des Betriebsrats bei Betriebsänderungen (Sozialplan und Interessenausgleich); Betriebsvereinbarungen; Einigungsstellenverfahren. Es handelt sich um ein Grundlagenseminar, das die Rechte des Betriebsrates aus der Sicht des Arbeitgebers betrachtet.

Dozent-/in

Sami Negm-Awad

Rechtsanwalt und langjähriger Dozent, Arbeitsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Allgemeines Strafrecht und Wirtschaftsstrafrecht

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: info@akademiesued.org